young euro connect


Sprache wählen | Select language

german      english















Die Autoren 2010

Michal Hvorecký   -   Slowakei   

Der 1976 in Bratislava geborene Michal Hvorecký steht für eine neue Generation von Kulturschaffenden in Europa, die sich mit großer Selbstverständlichkeit durch die Veränderungen der Globalisierung bewegt. Er gehört zu den erfolgreichsten und vielseitigsten jungen Schriftstellern der Slowakei und wurde bereits mit mehreren Literaturpreisen und Stipendien ausgezeichnet. Bisher hat er drei Romane und drei Bände mit Erzählungen veröffentlicht. Auf Deutsch erschienen bereits zwei seiner Bücher. Sein Roman „CITY: Der unwahrscheinlichste aller Orte“ wurde auch als Theaterstück am Schauspiel Hannover uraufgeführt. Als jüngste Veröffentlichung erschien im März 2009 der Roman „Eskorta“ beim Klett-Cotta Verlag.
Hvorecký schreibt regelmäßig für slowakische und tschechische Zeitungen sowie für die F.A.Z und DIE ZEIT. Im November 2009 erhielt er in Berlin den Internationalen Journalistenpreis.


Ariane Grundies   -   Deutschland   

Ariane Grundies wurde 1979 in Stralsund geboren und studierte am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig. Sie wurde 2002 auf dem „Open Mike” in Berlin ausgezeichnet, der mittlerweile als renommiertester deutschsprachiger Nachwuchswettbewerb für junge Literaten gilt. Ihre Erzählungen erschienen in verschiedenen Anthologien und in dem Erzählband „Schön sind immer die andern”.
„Am Ende ich” ist ihr erster Roman. Kürzlich folgten die Sachbücher „Anderes Ufer, andere Sitten” (2007), „Das Lexikon der prominenten Kosenamen“ (2009) und eine „Gebrauchsanweisung für Mecklenburg-Vorpommern“ (2009).
Ariane Grundies erhielt mehrere Stipendien. Sie lebt in Berlin.


Natasa Kramberger   -   Slowenien   

Nataša Kramberger wurde 1983 in Maribor, der zweitgrößten Stadt Sloweniens, geboren. Für ihre schriftstellerische Tätigkeit wurde sie 2006 mit dem slowenischen Nachwuchsliteraturpreis ausgezeichnet.
Ihr Roman „Heaven in a blackberry bush, a novel in stories“ erhielt 2008 eine Nominierung als bester slowenischer Roman des Jahre (Kresnik Preis). In demselben Jahr gewann Kramberger den internationalen Kurzgeschichtenwettbewerb „A Sea of Words“ der Anna Lindh Foundation.
Nataša Kramberger arbeitet als Reporterin für die Tageszeitung Večer Daily und schreibt Reportagen für verschiedene Magazine.




∧ nach oben  
©2011 Young Euro Connect